Wohngemeinschaft mit Ferien-/Gästezimmern

Wir haben 2017/2018 eine Wohnung (65 qm, EG) umgebaut zur Wohngemeinschaft mit Ferien- und Gästezimmer, alles wurde neu renoviert und mit Parkettboden ausgelegt, Kleinigkeiten folgen noch (zum Fotoalbum):

  • Das kleine Ferienzimmer hat 12 qm, zwei Betten (90 + 140 cm) inkl. Bettwäsche, Schrank/Regal und einen Tisch. Es ist ideal für Gäste im Kurzurlaub und zum Kennenlernen, Übernachten bei Zeremonien oder Camps und Workshops, für Workawayer oder Freunde.
  • Das große Gästezimmer hat 25 qm, Sofa (Gästebett), Schreibtisch und Massageliege. Es ist als Gemeinschafts-Wohnzimmer, Gästezimmer sowie für Heilbehandlungen und Einzelgespräche gedacht. Zusätzliche Matratzen und Schlafsäcke/Bettwäsche sind auf Anfrage möglich.
  • Die Küche hat ca. 14 qm mit Spüle, Schränken, Herd, Tisch und ist fast fertig eingerichtet, inkl. ökologischen Lebens- und Reinigungsmitteln.
  • Das Badezimmer hat 3,8 qm mit Dusche, WC, Waschbecken, Waschmaschine und Gästehandtüchern, inkl. ökologischem Wasch- und Reinigungsmitteln. Und ein Wasserfilter für kostenfreies Trinkwasser.
  • Der Flur führt zur Wohnung und dem Saal, hier ist unser Infopoint mit Flyern von Freunden aus der Region, Fahrradkarten, Ausflugszielen, offener Bücherschrank…

Diese Räume sind Basis/Ausgangspunkt für unser Wohnprojekt, sie werden gemeinsam genutzt zusammen mit dem Veranstaltungssaal nebenan (ca. 100 qm), dem Büro/CoWorking-Space (ca. 30 qm), den Lagerräumen (derzeit ca. 120 qm) und natürlich dem Garten (ca. 6.500 qm, das gesamte Grundstück hat 7.450 qm). Wir haben hier weitere Räume wie zwei Bauwagen, einen Wohnwagen, 3 Pferdeboxen, einen Schafstall, einen Kaninchenstall und im Sommer ein Tipi und ein kleines Mittelalterzelt (Privatwohnungen nicht mitgerechnet). Möglich sind noch 3-4 neue Ferienappartements (96 qm anstatt der Lagerräume) und ein Neubau zum Wohnen/Arbeiten (ca. 70 qm Grundfläche), landwirtschaftliche Gebäude im Außenbereich und ggf. auch die Aufstockung des Saals für weitere Gewerberäume (ca. 150 qm, ggf. barrierefrei). Gern könnten auch noch ein Bauwagen, Wohnwagen oder Tinyhouse folgen, eine Jurte oder ein Hoogan 🙂

Zur Wohngemeinschaft gehören alle, die durchgehend länger als zwei Wochen mind. einen Teil der Gemeinschaftsräume/-plätze mieten.  Sie ist damit ein Teil des Wohnprojektes und mit verantwortlich für die Sauberkeit, Instandhaltung und Weiterentwicklung, sowie die Tätigkeiten unseres Vereins. Die Vermietung des Ferienzimmers und weiterer Räume/Plätze inkl. dem Reinigen nach Gästebesuch / Veranstaltungen gehören genauso dazu wie die Mitarbeit im Garten. Natürlich machen ein wöchentliches Plenum und gewaltfreie Kommunikation auch hier Sinn 🙂

Alles Gemeinschaftliche und Gemeinnützige läuft über unseren Förder- und Kulturverein, die Mitgliedschaft und ein ehrenamtliches Engagement sind Voraussetzung (außer bei Kurzzeitgästen unter zwei Wochen). Natur- und Kulturerlebnisse, indianische Zeremonien, eine Therapie-Theater-Gruppe und ökologisch-makrobiotisch-vegane Lebenseinstellungen sind momentan unsere Schwerpunkte, aber wir sind offen für fast alles, was öko-sozial ist 🙂 Natürlich macht nicht jeder alles sondern bringt sich seinem Talent und seinen Interessen entsprechend ein. Toll wären z.B. mal wieder häufiger eine offene Bühne (Musik, Theater, Zauberei, Lesungen), Workshops, Lagerfeuer, Ferienprogramm, Kanufahren, Permakultur, mehr Tiere im Garten, Re- und Upcycling, Tanzabende, Filmabende, …

Unsere nächsten Termine/Treffen/Veranstaltungen stehen im Kalender. Monatlich (meist am 4. Samstag) um 11 Uhr treffen wir uns zum Potluck-Brunch und für anschließende Aktivitäten, da ist jeder herzlich willkommen. Pro Jahreszeit in den Ferien findet unser Familien-/Work-Camp “Traveträume” statt. Zu den Zeremonien bitte unbedingt vorher melden!

5 Gedanken zu „Wohngemeinschaft mit Ferien-/Gästezimmern

  1. Hallo miteinander,
    Ich suche keine neue Gemeinschaft würde aber gerne mal eure Lebensweise kennen lernen ich bin vegetarisch aber Vegan ist auch in Ordnung Ich würde gerne einen Monat vielleicht im Juli oder so bei euch wohnen gerne auch einfach im Zelt natürlich komme ich für meine eigene Verpflegung auf. Da meine Familie und vor allem meine Enkel hier im Schwarzwald wohnen kommt ein umziehen in den Norden nicht in Frage aber interessieren würde mich auch der Garten usw

    • Hallo Susanne,
      ja du kannst gern mit deinem Zelt zu uns kommen, wir freuen uns auch über Austausch 🙂
      Juli passt super, weil dann hier u.a. zwei Camps stattfinden. Juni+August sind wir unterwegs zu Sonnentänzen.
      Schreib uns am besten mal deine Kontaktdaten direkt an info@lokfelder-bruecke.de.
      Liebe Grüße,
      Menie

  2. Pingback: Preise | Treffpunkt Lokfelder Brücke

  3. Pingback: Sonnenbauwagen | Treffpunkt Lokfelder Brücke

  4. Pingback: 15.-28.04.2019 TRAVETRÄUME Frühjahrscamp | Treffpunkt Lokfelder Brücke

Kommentare sind geschlossen.